Bundesjugendlager 2019

Wir gratulieren Henrik Besch zu seiner Nominierung !

Ein wichtiger Zwischenschritt in der Entwicklung unserer Nachwuchsbasketballer ist das alljährlich stattfindende Bundesjugendlager in Heidelberg. Aus allen Landesverbänden reisen die besten u16 Mädchen und u15 Jungen an, um in ihren Landesauswahlteams oder entsprechenden Spielgemeinschaften gegeneinander anzutreten.

Henrik wurde im Rahmen des Bundesjungendlagers von den zuständigen Bundestrainern für den im Dezember anstehenden Nominierungs-Lehrgang nominiert.

Unterstützt uns jetzt!

Liebe Mitglieder, liebe Eltern,

jeder gemeinnützige Verein mit Sitz in Berlin hat die Chance, für ein Projekt zur Förderung der Jugend 1.000 Euro zu erhalten. Wie auch im letzten Jahr, haben auch wir uns mit unseren Projekten beworben. Insgesamt unterstützt die Berliner Sparkasse 100 Berliner Vereine mit jeweils 1.000 Euro.

Wir haben uns sowohl mit der Jugenspielgemeinschaft B.A.S.S. 

https://region-bewegen.de/spk-berlin/contributors/jugendspielgemeinschaft-basketball-allianz-sued-suedwest/?item=1098
als auch mit den Basket Girls 

https://region-bewegen.de/spk-berlin/contributors/basket-girls-steglitz-foerderung-von-maedchenbasketball/?item=1152

beworben. 

Unterstützt uns jetzt! weiterlesen

Ein aufregender Tag geht zu Ende und eine neue Saison startet…

Am vergangenen Sonntag trafen sich zum  ersten gemeinsamen Event der neue Jugendspielgemeinschaft Basketball Allianz Süd Südwest (B.A.S.S.) einige basketballbegeisterte Kids, Jugendliche und Eltern. Jeder brachte eine Kleinigkeit zu Essen mit, sodass auch für das leibliche Wohl gesorgt wurde. Der Tag begann mit einer kleinen Begrüßung durch die Hauptverantwortlichen Gerald Blaschke und Rene Sarrach. Der Tag stand unter dem Stern ein kleines get-together zu arrangieren, damit sich beide Vereine beschnuppern und kennenlernen konnten und natürlich viele Fragen gestellt wurden. Als Highlight wurde dann die gewählte neue Farbe der Kooperation vorgestellt.

Surf- and Basketballcamp 2018

Surf and Basketball Camp 2018

Starten durften unsere Nachwuchsbasketballer am Sonntagvormittag vom Bahnhof Spandau mit den Coaches René und Maria ….

Nach dem Goodbye sagen ging es für alle in den Zug, voller Ungewissheit was uns denn dort bei unserem allerersten Camp erwarten würde!

Die Kids hatten aber auch für die Zugfahrt an genug Unterhaltung gedacht und vor allem an Proviant, was sie wohl an den Eltern vorbeigeschmuggelt haben müssen 😉

Angekommen in Neubukow, wurden wir auch gleich eingesammelt von Shuttles die ins 10 minütig entfernte Surfcamp San Pepelone brachten.

Dort bekamen alle von Christa, dem Camp Manager, eine Einweisung, wo was ist und wie die Verhaltensregeln auf dem riesigen Gelände sind!

Dann ging es ans ankommen, auspacken und sich einleben! War für die Kinder kein Problem.

Ab 17 Uhr wurden im eigenen Surfcamp Shop die Neoprenanzüge für die komplette Woche an jeden einzelnen ausgegeben …. Was mit unter eine sehr lustige Sache gewesen ist 😂😂😂

Noch ein kleines Volleyballspiel am Abend zum Auspowern etwas essen an dem großartigen Buffet, dann ging es ab Zähneputzen und ins Bett um fit zu sein für den morgigen ersten anstrengend Tag!

Am Montag, Dienstag und Mittwochmorgen ging es mit dem Trainingsbetrieb los…. Ab zum Frühstück, Lunchpakete machen für die Mittagszeit und Sachen packen für die Trainingseinheiten, wir sind ja auch zum Trainieren hier!!!

Zur Halle wurden wir mit Bussen gefahren. Vom Hausmeister gab es noch schnell Verhaltensregeln der Sporthalle und schon konnte das Training beginnen!!!

Nach dem Training in der Halle ging es wieder zurück zur Unterkunft, etwas essen und eine kurze Ruhephase genießen, um später den Surfkurs zu überstehen, der wie erwartet allen Kindern einen Riesen Spaß gemacht hat, sie zugleich aber Kräfte technisch sehr gefordert hat…vielen dank an die Surflehrer.

Nach dem Surfkurs hieß es… Raus aus den Neoprenanzügen und ab unter die Dusche, denn wir wollten ja schließlich frisch wirken zum abendlichen Buffet was sehr sehr Üppig gewesen ist …nur zu empfehlen!!!

Am Dienstag und Mittwoch ging es auch am Abend nochmal aufs Wasser für unsere Basketballer, den Ehrgeiz jedes einzelnen war geweckt, sich schneller fortbewegen zu wollen…alles natürlich unter Aufsicht unserer Coaches Malin, Maria und Rene.

Am Donnerstag ergab sich die Möglichkeit mit Kanus aufs Wasser raus zu fahren, was natürlich eine menge, Spaß gemacht hat und nebenbei ein gutes Oberarmtraining war 😉

Dann stand für drei unserer Surfcampteilnehmer die theoretische Prüfung für den Jugendsegelschein an….natürlich haben es alle drei durch die Theorie geschafft, nur noch die Praxis offen…

Am Donnerstagabend gab es dann noch ein Highlight für alle Campbesucher, die abendliche Disco für Jung und Alt.

Auch unsere Basketballer haben die Tanzfläche unsicher gemacht und in einer kurzen Unterbrechung wurden Kursteilnehmer geehrt die den Surfschein bestanden haben…SO AUCH UNSERE DREI BASKETBALLER/INNEN, herzlichen Glückwunsch!!!!

Dann ging es ab zurück und ins Bett.

Am Freitagmorgen noch ein entspanntes Frühstück und Lunchpakete machen, die Koffer zu Ende Packen und mit Vorfreude auf die Eltern, denen man jetzt soviel erzählen konnte, auf zurück nach Berlin.

In Berlin angekommen, wurden wir herzlich von den Eltern begrüßt und in Empfang genommen.

Noch ein kleiner Huddle, Hände zusammen…BBS/Südwest Go, ein großer Applaus der um uns herumstehenden Eltern und zu Ende war unser erstes Surf and Basketballcamp 2018!!!

Feedback von allen, das müssen wir unbedingt nochmal machen…..wir Probieren es!!!!!

Vielen dank an alle Unterstützer und an unsere Betreuer und Coaches Malin, Maria, Linnea (Organisation), Lukas, Luma und René !!!